Pressemitteilungen

16.04.2020, 15:17 Uhr
Gutachten entlastet Landwirte
Rote Gebiete: MdL Niewerth-Baumann kündigt weitere Unterstützung an

Das vorgelegte Gutachten zur Nitratbelastung in den Ortschaften Moorriem (Kreis Wesermarsch) und Bornhorst (Stadt Oldenburg) bestärkt die Einschätzung der Oldenburger Landtagsabgeordneten Dr. Esther Niewerth-Baumann. „Die an der Messstelle Klein Bornhorst IV festgestellte überhöhte Nitratbelastung des Grundwassers stammt offenbar nicht von der ortsansässigen Landwirtschaft“, kommentierte die CDU-Politikerin die aktuelle Berichterstattung.  

Bereits im Herbst 2019 hatte Niewerth-Baumann nach Gesprächen mit den Landwirten eine kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Darin teilte sie ihre Auffassung mit, dass kein Zusammenhang zwischen der Grünlandbewirtschaftung vor Ort und der hohen Wasserbelastung bestehe.

Dennoch wies das Land Niedersachsen den Bereich zwischen Moorriem und Oldenburg als sogenanntes „Rotes Gebiet“ aus. Dies wiederum führt zu erheblichen Einschränkungen der Landwirte, die sich nun durch das Gutachten bestärkt fühlen.

Niewerth-Baumann sagte daraufhin ihre weitere Unterstützung zu: „In einem Schreiben an das zuständige Umweltministerium habe ich um eine Stellungnahme zum neuen Sachverhalt gebeten. Dabei hoffe ich auf eine Lösung, die dem Naturschutz gerecht wird, die Landwirte aber auch entlastet“, sagte Niewerth-Baumann.