Pressemitteilungen

16.12.2019, 10:02 Uhr
+++ 79.000 Euro für Oldenburger Kunstvereine +++
+++ Edith-Russ-Haus und Oldenburger Kunstverein profitieren +++
Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt niedersächsische Kunstvereine im Jahr 2020 mit insgesamt 900.000 Euro. 23 Kunstvereine in Niedersachsen profitieren von der Förderung, darunter zwei aus Oldenburg, wie die Oldenburger Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann MdL berichtet.
Oldenburg/Hannover -

„Der Oldenburger Kunstverein erhält 27.000 Förderung, das Edith-Russ-Haus für Medienkunst 52.000 Euro. Mein Einsatz in Hannover hat sich erneut gelohnt“, so die Abgeordnete heute nach der Förderentscheidung. „Die Oldenburger Kunstvereine bringen kulturelle Vielfalt und Teilhabe in unserer Stadt voran, wofür ich mich gerne einsetze.“

Die Fachkommission der Kunstvereine, die das Land Niedersachsen bei der Auswahl der geförderten Einrichtungen berät, besteht aus den Mitgliedern Susanne Titz (Leiterin Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach), René Zechlin (Leiter Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen), Thomas Thiel (Leiter Museum für Gegenwartskunst, Siegen), Rita Kersting (Stellvertretende Direktorin Museum Ludwig, Köln) und Ayşe Güleç (documenta 15, Kassel).