Besuchen Sie uns auf http://www.niewerth-baumann.de

DRUCK STARTEN


Pressemitteilungen
09.12.2021, 14:57 Uhr
Stimme für Oldenburg in Hannover erheben
Landtagswahl 2022: Esther Niewerth-Baumann tritt erneut als Direktkandidatin an

Mit Rückenwind geht die Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann ins kommende Wahljahr 2022. Zum dritten Mal in Folge wurde sie von der Oldenburger CDU im Wahlkreis 63 (Oldenburg Nord/West) als Direktkandidatin für die Landtagswahl - am 9. Oktober 2022 - nominiert. Bei der Aufstellungsversammlung am Mittwochabend (8. Dezember 2021) sprach sich eine deutliche Mehrheit von knapp 90 Prozent bei nur zwei Gegenstimmen für die Abgeordnete aus.


Glückwünsche vom Parteivorsitzenden: Christoph Baak gratulierte Dr. Esther Niewerth-Baumann zur Nominierung für den Wahlkreis Oldenburg Nord/West. Bild: Oliver Bloch

„Ich freue mich über das große Vertrauen meiner Partei. Mein Ziel ist es, Oldenburg auch in der kommenden Legislaturperiode in Hannover zu vertreten und mich weiterhin für die Interessen meiner Heimatstadt einzusetzen“, sagte die 53-jährige Juristin, die auf zahlreiche Erfolge in den vergangenen vier Jahren zurückblicken kann. Zum Beispiel wurden die Medizinstudienplätze an der European Medical School erhöht, Landesmittel für den IT-Campus und beachtliche Summen zum Ausbau der städtischen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. „Es hat sich gelohnt, in Hannover beharrlich die Stimme für Oldenburg zu erheben“, betonte die Abgeordnete.

Bei der Landtagswahl 2017 war Esther Niewerth-Baumann über die CDU-Landesliste erstmals in das niedersächsische Parlament eingezogen. Seitdem gehört sie den Landtagsausschüssen für Rechts- und Verfassungsfragen, dem Unterausschuss für Justizvollzug und Straffälligenhilfe sowie dem Ausschuss für Wissenschaft und Kultur an. Als Sprecherin der Fraktion für Justizvollzug und Straffälligenhilfe ist sie zudem Mitglied im Fraktionsvorstand der Christdemokraten.