Besuchen Sie uns auf http://www.niewerth-baumann.de

DRUCK STARTEN


Pressemitteilungen
16.01.2019, 18:47 Uhr
„Mehr Mittel für den Oldenburger ÖPNV!“
+++ Ministerium fördert landesweit Nahverkehrsprojekte mit rund 96,6 Mio Euro +++ 25 neue Busse für VWG ++
In dem heute vom niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Bernd Althusmann vorgestellten ÖPNV-Förderprogramm für das Jahr 2019 finden sich auch einige Oldenburger Projekte.
Unter anderem werden acht Haltestellen in Oldenburg grunderneuert. Bild: CDU Deutschlands.
Oldenburg/Hannover -

„Die Beschaffung von 25 neuen Omnibussen für die VWG mit Gesamtkosten von ca. 8,3 Mio. Euro und einer voraussichtlichen Förderquote von 40 % durch das Land kommt allen Oldenburger ÖPNV-Nutzerinnen und -Nutzern zu Gute“, so die Oldenburger Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann MdL über die heute vorgestellte Projektliste. „Auch können acht Haltestellen im Oldenburger Stadtgebiet mit Gesamtkosten von 195.300 € grunderneuert werden. Die Förderquote des Landes beträgt hier voraussichtlich 75 %. Ferner profitiert die Verkehr und Wasser GmbH (VWG) von den Landesmitteln für einen geplanten Ausbau und die Grunderneuerung ihres Betriebshofes am Langenweg mit Gesamtkosten von ca. 3,8 Mio. Euro bei einer angestrebten Förderquote von 70 %. Aufgewertet wird auch die Bestands-Buslinie Oldenburg – Nordenham/Bremerhaven. Alles in allem gute Nachrichten für den Oldenburger ÖPNV!“

Das gesamte ÖPNV-Förderprogramm beinhaltet in diesem Jahr 292 aufgenommene Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von rd. 96,6 Mio. €. Alle angemeldeten Vorhaben konnten auch in diesem Jahr berücksichtigt werden.