Besuchen Sie uns auf http://www.niewerth-baumann.de

DRUCK STARTEN


Pressemitteilungen
09.01.2020, 10:52 Uhr
+++ „Volkshochschule Oldenburg wird gestärkt!“ +++
+++ Finanzhilfe des MWK in Höhe von 795.834 Euro +++
Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) unterstützt in diesem Jahr die Einrichtungen der niedersächsischen Erwachsenenbildung mit 47 Millionen Euro. Wie die Oldenburger Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann MdL heute berichtet, profitiert davon auch die Oldenburger Volkshochschule (VHS).
Oldenburg/Hannover - „Die VHS Oldenburg erhält im Jahr 2020 einen Zuschuss des MWK in Höhe von 795.843 Euro. Es freut mich, dass sich mein Einsatz in Hannover nun derart auszahlt, da die VHS Oldenburg im Bereich Erwachsenenbildung und bei der Sprachförderung von Geflüchteten hervorragende Arbeit leistet, die die Landesregierung gerne unterstützt.“

Wie das MWK mitteilt, wurde mit der aktuellen Förderung bereits zum zweiten Mal in Folge der Zuschuss für die 57 Volkshochschulen, 23 Heimvolkshochschulen und sieben Landeseinrichtungen erhöht. Hinzu kommen weitere Millionenbeträge, zum Beispiel für die Sprachförderung von Flüchtlingen und Kurse für Alphabetisierung und Grundbildung.

Die Arbeit und die Qualität der Erwachsenenbildung werden im aktuellen Weltbericht zur Erwachsenenbildung der UNESCO, der im Dezember 2019 veröffentlicht worden ist, als Positivbeispiel hervorgehoben. In der Förderung der Erwachsenen- und Weiterbildung war Niedersachsen schon vor genau 50 Jahren Vorreiter in Deutschland: Am 13. Januar 1970 wurde das Niedersächsische Erwachsenenbildungsgesetz im Landtag verabschiedet. Es war das erste Erwachsenenbildungsgesetz in Deutschland und setzte bildungspolitische Akzente, die für andere Länder zum Vorbild wurden. So wurde der Anspruch auf ein lebenslanges Lernen als Ausdruck der freien Entfaltung der Persönlichkeit festgeschrieben.