Pressemitteilungen

28.12.2021, 13:30 Uhr
Orte der Begegnung stärken
Land fördert Soziokultur-Projekte in Oldenburg

Mit knapp einer Millionen Euro unterstützt das Land Niedersachsen im Jahr 2022 landesweit 54 soziokulturelle Projekte – drei davon in Oldenburg. Dabei fließen rund 30.000 Euro an den Verein Jugendkulturarbeit, 18.000 Euro an die Kulturetage und 14.500 Euro an das Blauschimmel Atelier. Das teilte die Oldenburger Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann am heutigen Dienstag (28. Dezember 2021) mit.

 

„Die soziokulturellen Einrichtungen sind wichtige Orte, an denen Begegnungen ermöglicht werden und Gemeinschaft gepflegt wird“, sagte die CDU-Politikerin und freute sich über die Unterstützung für Oldenburg: „In soziokulturellen Projekten wird spartenübergreifend gearbeitet, unterschiedliche Lebensstile und Generationen werden verbunden. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Kultur in unserer Stadt.“

Ein Beispiel dafür ist die Errichtung der Holz-Arche auf dem Oldenburger Schlossplatz. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern schafft die Kulturetage dort einen Veranstaltungsraum mitten in der Stadt für Kultur und Diskussionen zum Klimawandel. Der Verein Jugendkulturarbeit erhält Fördermittel für das Projekt „Zurück in die Zukunft der Jugendkulturarbeit“, das Blauschimmel Atelier für die inklusive Performance-Gruppe „Alles glatt? – Was ist, wenn’s anders ist?“.

Wie das zuständige Ministerium für Wissenschaft und Kultur mitteilt, steige gerade in Pandemie-Zeiten der Bedarf an kulturellem Austausch. Daher werde auch die infrastrukturelle Weiterentwicklung der soziokulturellen Zentren gemeinsam mit dem Landesverband Soziokultur in Niedersachsen gefördert.