Pressemitteilungen

19.07.2019, 15:40 Uhr
Kulturelle Vielfalt fördern
Land unterstützt kleine Kultureinrichtungen
 

Dank des unermüdlichen Einsatzes von Kulturschaffenden und Kulturbegeisterten ist in Niedersachsen ein dichtes Netz kultureller Einrichtungen entstanden. Kleine Museen, Bühnen, Theater, Vereine und sonstige Initiativen sorgen meist mit geringem Budget und viel ehrenamtlichem Einsatz für kulturelle Vielfalt im Land. Um diese Einrichtungen zielgerecht zu unterstützen, hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur nun ein 2,5 Millionen Euro umfassendes Investitionsprogramm auf den Weg gebracht, berichtet die Oldenburger Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann.

 

„Kleine Kultureinrichtungen bereichern das Leben in Stadt und Umland“, sagte Niewerth-Baumann: „Sie leisten zudem einen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt.“ Wie das Ministerium mitteilte, sollen von dem Fördergeld bauliche oder technische Neuerungen sowie dringend benötigte Anschaffungen bestritten werden. Nicht förderfähig sind hingegen Personalausgaben oder der Erwerb von Immobilien.

 

Das Programm richtet sich an Einrichtungen, die in der Regel nicht über mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder nicht mehr als fünf eigene Neuproduktionen pro Jahr umsetzen. Es gibt zwei Förderlinien: Projektanträge zwischen 1.000 und 25.000 Euro können direkt bei den regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbänden gestellt werden, Projekte zwischen 25.000 und 200.000 Euro werden beim Ministerium beantragt.

„Bei Anträgen bis 25.000 Euro berät die Oldenburgische Landschaft als Träger der regionalen Förderung im Oldenburger Land über Verfahren und Stichtage. Die größeren Fördersummen müssen bis 30. September 2019 beim Ministerium beantragt werden“, informierte Esther Niewerth-Baumann.